• Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide

    Der TV-Tipp: 2 unter Millionen

    Am Freitag, dem 13. Januar strahlt die ARD um 20.15 Uhr – also zur besten Sendezeit – den  Film „2 unter Millionen“ aus, in dem der Paketbote Henry Lafers (dargestellt von Oliver Mommsen) nach einem plötzlichen Lottogewinn davon träumt, den „Großen Preis von Deutschland“ auf der Bahrenfelder Piste zu gewinnen. Der Film ist bereits hier in der ARD-Mediathek abrufbar.

    Trauerfeier für Brigitte Reckzeh

    Am Donnerstag, dem 19. Januar ist die Zeit gekommen, endgültig Abschied von unser langjährigen Mariendorfer Meldestellenleiterin und herzensguten Kollegin Brigitte Reckzeh zu nehmen. Die Trauerfeier findet um 13 Uhr auf dem Evangelischen Christus-Friedhof (Mariendorfer Damm 225-227 in 12107 Berlin) statt. Er befindet sich direkt gegenüber der Derby-Bahn – also nur wenige Meter von ihrer ehemaligen Wirkungsstätte entfernt.

    Here are the Champions!

    honor ubi fidem est debitum: Ehre wem Ehre gebührt! Beim Mariendorfer Jahresauftakt  am 15. Januar 2023 (erster Start um 13 Uhr) präsentieren sich die neuen Lokalmatadoren. Die Namen und Fotos der Titelträger finden Sie hier und die detaillierte Saisonstatistik hier. Wir freuen uns auf die Champions und auf Ihren Besuch!

    André Pögel muss noch warten

    Der mehrfache Berliner Amateurchampion verpasst den 500. Sieg seiner Karriere nur knapp. Stattdessen können sich Lasse Grundhöfer und Sarah Kube wichtige Erfolge sichern. 

    Der große Saisonabschluss!

    Am kommenden Sonntag (25. Dezember/erster Start um 15.05 Uhr) wird auf der Derby-Bahn kräftig Weihnachten gefeiert und alle Besucher sowie die am Smartphone und PC mitfiebernden Rennsportfans erhalten letztmalig die Chance, einen Mitsubishi Space Star im Wert von 15.100 Euro zu gewinnen. Auch was die Saisonbilanz der Lokalmatadoren anbelangt, fallen nun endgültig die Würfel. Der Schlussstrich unter das Jahr 2022 wird gezogen.

    Heiße Fights bei klirrendem Frost

    Thorsten Tietz zweimal auf der Ehrenrunde – Drachenfliegen mit Dennis Spangenberg – Schweigeminute für Brigitte Reckzeh

    Bei strahlendem Sonnenschein, der die knackige Kälte von minus 8 Grad für die „Draußensportler“ mental erträglicher machte, ging der zu ungewohnt früher Stunde um 10.20 Uhr terminierte Renntag über die Bühne der Derbybahn. „Früh übt sich, wer ein Meister werden will“