• Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide

    Die roten Farben leuchten

    Bei der Marion Jauß gewidmeten Veranstaltung führt Kornelius Kluth zwei Pferde des Neritzer Teams auf die Siegerparade. Die nach der Sulky-Ikone benannte Prüfung geht an Thorsten Tietz und Halva von Haithabu, während Thomas Panschow mit flat rate hall den Newcomer-Lauf gewinnt. Das schnellste Pferd an diesem Tag ist aber Exclusive Fire, der mit seinem Trainer Victor Gentz zum Saisonrekord stürmt. 

    Toupierte Haare und Elvis-Tolle

    Zwei Namen, die Trabrenn-Geschichte schrieben: Marion und Gottlieb Jauß. Beim Betrachten des Fotos aus den siebziger Jahren werden bei vielen Fans alte Zeiten wach.