• Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide

    Grußwort des Mariendorfer Bahneigentümers Ulrich Mommert zum Derby-Meeting 2022

    Die Mariendorfer Bahn steht unmittelbar vor dem größten Ereignis des Jahres. Für den Geländeeigentümer Ulrich Mommert ist dies natürlich ein Anlass, um persönliche Worte an das Publikum und alle Freunde des Trabrennsports zu richten.  

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Trabrennsports,

    herzlich willkommen zum bedeutendsten Ereignis des deutschen Sulkysports!

    In den kommenden Tagen steht die Mariendorfer Trabrennbahn im Brennpunkt des öffentlichen Interesses. Das Derby-Meeting besteht aus fünf Veranstaltungen, die es in sich haben – aufgrund der Verschlankung des Programms und der Konzentrierung auf das Wesentliche wird ein sportliches Highlight das nächste jagen. Es gibt zudem eine gravierende Veränderung: Seit 1895, als der Hengst Bambus – damals noch auf der Piste im Westend – das erste Derby gewann, gingen stets dreijährige Traber im wichtigsten Sulkyennen der Republik an den Start. Nun werden es erstmalig Vierjährige sein. In meinen Augen ist dies ein Schritt in die richtige Richtung. Denn eines ist klar: In Mariendorf steht vor allem das Wohl der Pferde im Mittelpunkt. Diese herrlichen Geschöpfe sind das, um das sich alles dreht und wir wollen ihnen mit der Verlagerung mehr Zeit für ihre körperliche Entwicklung geben.

    Es gibt noch etwas anderes, über das ich mich enorm freue. Nach einer zweijährigen Corona-Zwangspause ist es nun soweit: Der Super Trot Cup kehrt zurück! Diese internationale Prüfung war von Anfang an eine Erfolgsgeschichte. Was mit einer Partnerschaft mit der Bahn im schwedischen Jägersro begann, ist mittlerweile zu einem in ganz Europa beachteten Wettkampf der besten Fahrer aus fünf Ländern geworden. Wir dürfen uns auf ein großartiges Finale am zweiten Derby-Samstag freuen – gepaart mit dem der unvergessenen Marion Jauß gewidmeten Deutschen Stuten-Derby, dem Monté-Derby sowie einer Auktion, die bereits die 32. Auflage erlebt und sich längst als überaus begehrter Handelsplatz für herausragend gezüchtete Jährlinge etabliert hat.

    Das trotto.de 127. Deutsche Traber-Derby bildet natürlich den absoluten Höhepunkt des Meetings. Ein Erfolg in diesem Rennen stellt für jeden Sulkysportler die Krönung seiner Karriere dar. Die letzten Meter vor der Ziellinie, die jubelnden Zuschauer – all das brennt sich für immer in das Gedächtnis des siegreichen Fahrers ein und er wird die Gefühle, die er in diesen besonderen Sekunden empfand, sein Leben lang nicht mehr vergessen. Und nicht nur das siegreiche Stallteam wird von der Begeisterung überwältigt, sondern auch den vielen Menschen auf den Tribünen und am Winner-Circle bleibt dieser magische Moment noch lange in Erinnerung. Die Trabrennbahn Mariendorf: Das ist der Ort der großen Emotionen.

    Ich danke unseren Sponsoren, allen Mitwirkenden und allen Aktiven – Züchtern, Pflegern, Fahrern und Besitzern – die dieses besondere Ereignis ermöglichen.

    Und ich danke Ihnen, liebe Zuschauer und Gäste! Nur durch Sie, nur durch Ihren warmherzigen Applaus wird das Derby-Meeting zu einem Erfolg. Ihre Begeisterung für die Sieger und Ihr Mitgefühl für die Verlierer bilden das unvergleichliche Flair dieses Events.

    Lassen Sie sich also vom Wettkampf der Besten verzaubern! Jubeln Sie den Teilnehmern des Derby-Meetings zu und genießen Sie die packenden Finish-Krimis!

    Herzlichst

    Ihr Ulrich Mommert

    Eigentümer der Mariendorfer Trabrennbahn