• Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide

    Super Trot Cup: Die nächsten Zwölf sind startbereit!

    Nach den Vorläufen in Wolvega und Mailand bei denen sich Winnetou Diamant, Keytothehill, Bayard, Condor Bar, Becoming und Bacco Del Ronco bereits die Tickets für das große Super Trot Cup-Finale am Stuten-Derby-Samstag abgeholt haben, steht am kommenden Dienstag bereits der 3. Vorlauf an.

    Diesmal stehen auf der schwedischen Derby-Bahn in Jägersro zwölf Teilnehmer in den Startlöchern um sich ein begehrtes Final-Ticket zu verdienen. Und auch der Stall des amtierenden Trainer-Champions Wolfgang Nimczyk ist mit Izzi’s Newport (11) und Velten Red Red Red (12) prominent vertreten.

    Die Favoritenrolle gebührt jedoch zwei anderen Teilnehmern. Zum einen, Staro Obrigado (1), trainiert von Sören Kolberg, tritt einmal mehr mit seinem „Stammfahrer“ Steen Juul an. Der fünfjährige Wallach holte sich beim letzten Start in Odense erst einen neuen Rekord. Zum anderen, die in bestechender Form agierende Lady Beluga (10), trainiert und gefahren von Joakim Lövgren. Ihre letzten vier Auftritte endeten für die S.J.’s Caviar Stute stets auf dem Siegertreppchen. Mit dem passenden Rennverlauf sind es dann bereits die beiden Pferde aus dem Stall Nimczyk in der Hand des deutschen Goldhelms Michael Nimczyk und Adrian Kolgjini, die sich ihre Finalteilnahme sichern wollen.

    —————————————————

    Super Trot Cup 2022: The next twelve are in the starting blocks

    After the eliminations in Wolvega and Milan, where Winnetou Diamant, Keytothehill, Bayard, Condor Bar, Becoming and Bacco Del Ronco already got their tickets for the Super Trot Cup Final on Saturday (German Filly Derby), the third elimination is already scheduled for next Tuesday. This time, twelve participants are waiting in the starting blocks on the Swedish Derby track in Jägersro to earn a coveted final ticket. And the stable of the reigning trainer champion Wolfgang Nimczyk is also prominently represented with Izzi's Newport (11) and Velten Red Red Red (12).

    The role of favourite, however, belongs to two other participants. Firstly, Staro Obrigado (1), trained by Sören Kolberg, will once again compete with his "regular rider" Steen Juul. The five-year-old gelding only set a new record at the last start in Odense. On the other hand, Lady Beluga (10), trained and driven by Joakim Lövgren, is in excellent form. The S.J.'s Caviar mare has always finished on the podium in her last four appearances. With the right course of the race, it will then already be the two horses from the Nimczyk stable in the hands of the German golden helmet Michael Nimczyk and Adrian Kolgjini who will be looking to secure their place in the final.